Finca – Ferienunterkunft der ganz besonderen Art

Immer mehr Menschen suchen nach einer Möglichkeit, den Urlaub optimal an die eigenen Wünsche anzupassen. Wer nach Mallorca reist und hier nicht an die Vorschriften und Standards eines Hotels gebunden sein möchte, der entscheidet sich für ein Ferienhaus, um so den Tagesablauf völlig frei und ganz nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten.

Soll die Unterkunft landestypisch und vielleicht auch etwas komfortabler als ein schlichtes Ferienhaus sein, so ist eine Finca die optimale Wahl. Hier profitiert man in der Regel von einer gehobenen Ausstattung, in deren Rahmen in der Regel der hauseigene Pool nicht fehlen darf. Fincas waren ursprünglich landwirtschaftliche Gutshöfe und können somit auf eine lange Entstehungsgeschichte zurückblicken. So sind einige Fincas bereits mehr als 300 Jahre alt. Vermehrt findet man auf Mallorca jedoch Neubauten vor, die sich auch Finca nennen und im Baustil an die ursprünglichen Landhäuser angelehnt sind. Wer sich für eine Unterkunft in einer Finca entscheidet, der entscheidet sich für einen Urlaub der ganz besonderen Art. So werden ein Höchstmaß an Privatsphäre, Flexibilität und ein Hauch von Luxus gekonnt miteinander kombiniert. Für sämtliche Gruppengrößen findet sich das passende Objekt. So ist die Unterkunft in einer Finca sowohl als Familie als aber auch im Rahmen einer größeren Reisegruppe möglich.